Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Verlegung der Bushaltestelle in Degelsdorf mit Neugestaltung des Umfeldes; Entscheidung über die Durchführung der Maßnahme

BezeichnungInhalt
Sitzung:05.12.2018   SR/044/2018 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Ja: 18, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

In Degelsdorf ist gerade der Kreuzungsbereich „Am Pinzigberg“, „Am Spittlberg“ mit der Zufahrt zum Schützenheim eine große ungeordnete, asphaltierte Verkehrsfläche. Zwar hat man versucht mittels einer Fahrbahnmarkierung für Klarheit zu sorgen, leider kommt es dort trotzdem zu problematischen Verkehrssituationen. Wie aus dem Lageplan ersichtlich, handelt es sich um eine ca. 1.000 m² große Asphaltfläche. Ziel ist es, die Verkehrsführung eindeutiger zu regeln, die Bushaltestelle Richtung Süden zu verschieben und eine kleine Grünfläche zu schaffen, die noch Vorfläche für die wartenden Fahrgäste sein könnte.

 

Die Verwaltung schlägt vor, die Landschaftsarchitektin Ursula Barth aus Ohrenbach mit der Planung zu beauftragen. Die Stadt wird die Dorfbewohner, zusammen mit der Planerin, zu einer Ortsversammlung einladen, um die Wünsche und Anregungen abzufragen. Das Ergebnis wird dem Stadtrat zur weiteren Beratung und Entscheidung vorgestellt.

 

Frau Ursula Barth hat die Planung (Vorentwurf) für die Gestaltung der neuen Bushaltestelle mit Umgriff für rund 1.700 € brutto angeboten. Nach Verabschiedung des Vorentwurfes einschließlich der Kosten kann die Beauftragung weitergeführt werden.


Beschlussvorschlag der Verwaltung:

Mit der Überplanung des im Lageplan gekennzeichneten Bereiches in Degelsdorf besteht Einverständnis. Der Auftrag für die Planung hierfür wird an die Landschaftsarchitektin Ursula Barth aus Ohrenbach vergeben. Das Ergebnis der Planung wird mit den Bürgern aus Degelsdorf abgestimmt und anschließend dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt.

 

Der Stadtrat fasste folgenden Beschluss:

 

Der Beschlussvorschlag der Verwaltung wird zum Stadtratsbeschluss erhoben.